+49 (89) 90413 6000 | office@incoperating.de

Telefonie

Telefonie

Was ist VoIP und ist ISDN noch aktuell?

Der größte Unterschied zwischen VoIP und ISDN ist die hohe Geschwindigkeit der genutzten Breitbandverbindung. VDSL-Anschlüsse oder einer Glasfaserleitungen erzielen hohe Datenübertragungsraten von 16 Mbit/s. Mittels Breitbandverbindung kann man durch VoIP (Voice over Internet Protocol) die Internet-Telefonie nutzen.

Privat wie geschäftlich war ISDN für die Nutzung des Internets bzw. Telefonie üblich. Mittlerweile ist insbesondere im Unternehmensbereich VoIP mit SIP immer präsenter. Was ist der Unterschied zwischen ISDN und VoIP?

Ein ISDN-Anschluss hat Datenübertragungsraten von 64 kbit/s – eine Schwachstelle. ISDN bietet Geschwindigkeiten, die nicht immer hoch genug sind. Wer mit großen Anhängen und dem Hochladen oder Herunterladen von großen Datenmengen zu tun hat oder von Live-Kommunikation ohne Unterbrechungen abhängig ist, sollte von ISDN auf VoIP wechseln.

Bis Ende 2018 wurde außerdem das ISDN-Netz nach und nach von der Deutschen Telekom beispielsweise abgeschaltet. Von der ISDN-Abschaltung sind nicht nur Privatkunden, sondern auch Geschäftskunden betroffen. Deshalb ist VoIP auch die Zukunft für Privat- und Geschäftskunden.

SIP-Trunking

Der Verbindungsaufbau und die Datenübermittlung (von Sprachdaten) erfolgen mittels spezieller Protokolle wie SIP. Man meidet das Festnetz und verlässt sich auf die Servernetzwerke der SIP Provider, sodass kostenlose Gespräche möglich sind. Zudem erhält man deutlich mehr Flexibilität.

Rufnummernblöcke

Ein VoIP-Anschluss ermöglicht die Nutzung von mehreren Geräten gleichzeitig sowie von mehreren Rufnummern. Die Kostenersparnis von seitens des Anbieters bedeutet günstigeres Telefonieren für den Kunden. Speziell die virtuelle Zusammenarbeit mit Angestellten oder Zweigstellen im Ausland profitiert davon.

Feste IP-Adressen

Für einen Geschäftskundenanschluss ist es wichtig, dass eine feste IPv4-Adresse ausgewählt wird. Der Betrieb eines eigenen Web-, E-Mail- oder FTP-Servers, der feste Anschluss einer Webcam oder der Zugriff von außen auf den eigenen Rechner verlangen eine feste Adresse im Netz. Man mag hier einwenden, dass, wer eine eigene Webseite betreiben will, normalerweise doch auf die professionellen Hosting-Dienste der Provider zurückgreift – und sich damit alle auch eventuellen technischen Schwierigkeiten beim Betrieb eines eigenen Servers erspart.

Schnurlose Telefone, kabelgebundene oder soft phones?

Will man so viele Kosten wie möglich sparen, nutzt man den Computer als Softphone, statt in ein VoIP-Telefon zu investieren. ISDN-Anschlüsse werden von Anbietern nur noch selten in Betracht gezogen und lassen sich kaum erweitern, ergänzen oder verbessern, wohingegen das volle Potenzial von VoIP noch nicht ausgeschöpft ist und die Lösung ein hohes Zukunftspotenzial besitzt. Bei vielen Anbietern entspricht der monatliche Grundpreis für VoIP dem des Analoganschlusses und bietet dabei doch dieselben bzw. noch mehr Optionen wie ISDN.

Fazit

Der Einkauf und die Bereitstellung von Telefonie ist komplexer als früher. Als IT Dienstleister beraten wir Sie und stellen Ihnen alles bereit, was Sie für Ihr Unternehmen für die Telefonie benötigen. Außerdem übernehmen wir für Sie auch Wartung und Support. Weitere Informationen und Details besprechen wir gerne mit Ihnen – klicken Sie hier und senden Sie uns Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an unter der 089 90413 6000 (Durchwahl 2 für unseren Vertrieb). Als IT-Systemhaus in München sind wir IT-Berater und IT-Administration zugleich. IT-Support, IT-Projektdienstleistung, Backup, Wartung und Monitoring – unser Portfolio für IT-Dienstleistungen in und um München ist sehr umfangreich. Gerne beraten wir Sie individuell.